Völkerballturnier
Gemeinsames Turnier der Wölflingsstufe

Erschienen am 7. März 2020 in Allgemein

Simon Uhrmann

ist im Rauchzeichen-Team und zuständig für die Website.

 

Das Völkerballturnier der Wölflinge fand am 07.03.2020 in Passau am Haus der Jugend statt.

Die ersten Teilnehmer trafen um kurz vor 9 Uhr ein, bis halb zehn waren zwölf Mannschaften aus acht Stämmen anwesend.
Pfarrkirchen stellte drei Mannschaften, Untergriesbach und Pocking zwei, Vilshofen, Hauzenberg, Kirchdorf, Rotthalmünster und Fürstenzell jeweils eine.

Für emotionale Unterstützung sorgte Waschbär Pantalaimon.

Das überaus professionelle Aufwärmen um kurz vor zehn übernahmen Regina Rockinger aus dem Wölflings-AK und Sophie Fuchs (Soph) aus Pocking.

Danach begann dann der Ernst des Lebens mit den ersten Spielen, in denen es bereits von Anfang an heiß herging. So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass einer der vielen anwesenden Wölflinge auf die Idee kam, Regina weiterhin als Trainerin zu nutzen und sie kurzerhand zu entführen versuchte. Nur dem schnellen und einsichtigen Handeln von Johannes Kaiser (Jojo) aus Pocking, unserem Hauptorganisator, war es zu verdanken, dass uns Regina weiterhin erhalten blieb.

Bis zum Mittagessen beruhigten sich die erhitzten Gemüter aber wieder und es wurden einträchtig Wurst- und Käsesemmeln verputzt. Der Kuchen, der als Nachspeise und Beilage zum Kaffee serviert werden sollte, war zu diesem Zeitpunkt bereits verschwunden…

Gestärkt ging es auf in die zweite Halbzeit und es dauerte nicht lange, bis sich vier Mannschaften in einem spannenden und nervenaufreibenden Halbfinale und Finale gegenüberstanden.

Letztendlich setzten sich die „Dunklen Schatten“ aus Pfarrkirchen gegen die ebenfalls aus Pfarrkirchen stammenden „Feuerfüchse“ durch und belegten den dritten Platz. Leider gelang es den „Furchtbaren Sechs“ aus Pocking nicht, ihren Titel zu verteidigen und so mussten sie den heißbegehrten Wanderpokal an die „Schwarzen Wölfe“ aus Fürstenzell abtreten. Um ein Mitglied der „Furchtbaren Sechs“ hier kurz zu zitieren: „Nee, einfach NEE!“

Zum Abschluss wurde eine alte Tradition aus grauer Vorzeit aufrechterhalten und die anwesenden Eltern sahen sich genötigt, sich ihren Kindern in einem Abschlussspiel gegenüberzustellen, das seinesgleichen sucht!
… Unentschieden.

Siegerehrung

Nach der Verleihung des Pokals machten sich die Wölflinge erschöpft, aber glücklich auf den langen Heimweg.
Zum Ende geht unser Dank noch an Jojo, der wie schon so oft die Organisation des Völkerballturniers leitete. Außerdem an unsere Schiedsrichter Merlin Wolf, Lukas Schwaighofer, Niklas Kniplitsch und Julius Schreib, die für einen reibungslosen und fairen Spielablauf sorgten. Ebenso an Richard Frass fürs Kaffee kochen, ohne ihn wären wohl einige unserer Eltern auf der Strecke geblieben.

Verschiebung!

Außerdem an den Hausmeister des HdJ: Stefan hat sich wie immer rührend um uns gekümmert!
Und zu guter Letzt geht unser Dank an alle Eltern und Leiter, die die Wölflinge nach Passau gebracht und betreut haben.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!
Euer Wöli-AK

 

Teile diesen Beitrag