Diözesanbüro

Kontakt/Impressum

DPSG Diözesanverband Passau

Innbrückgasse 13a
94032 Passau

Tel.: 0851/393-5420 o. 0851/393-5421
dpsg [at] bistum-passau [dot] de

 

Erreichbar sind wir üblicherweise

Montag, Dienstag und Mittwoch von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Oder nach Vereinbarung.

Die Materialausleihe kann zu den Bürozeiten stattfinden oder nach Vereinbarung.

Katharina Metzl – Diözesankuratin

katha-hpMein Name ist Katharina Metzl und komme ursprünglich aus Kastl bei Altötting.

Nach meinem Abitur 2006 war ich ein Jahr lang Missionarin auf Zeit in Brasilien, was mich bis heute prägt. Danach begann ich im Herbst 2007 das Studium der Religionspädagogik / kirchlichen Bildungsarbeit an der KU Eichstätt.

Groß geworden bin ich in der DPSG nicht, aber ich freue mich darauf, vielen jungen und engagierten Menschen zu begegnen, die ein Stück Welt und Kirche mitgestalten wollen und seit 2012 bin ich nun Diözesankuratin.

Auch wenn vieles für mich neu sein wird, freue ich mich auf die Herausforderung, voneinander Neues zu lernen und neuen Menschen zu begegnen.

 

Anna Lirsch – geschäftsführende Bildungsreferentin

Ich bin seit September 2015 geschäftsführende Bildungsreferentin der DPSG in Passau.

Ich komme aus dem schönen Rottal und habe nach meinem Abitur zuerst eine Landwirtschaftsausbildung gemacht und anschließend Kommunikationswissenschaft studiert.

Im Sommer 2013 habe ich im bischöflichen Jugendamt Passau als Geschäftsführerin der KLJB Passau begonnen. Jetzt habe ich mich aber für eine neue Herausforderung entschieden und bei der DPSG angefangen. Ich freue mich sehr auf euch und viele interessante Aktionen, Erfahrungen und Begegnungen. Gerne könnt ihr mich bei Fragen im Büro erreichen oder auch vorbeischauen.

 

Franziska Büchl – Projektreferentin

Foto Franziska Büchl

Als Projektreferentin bin ich für die Konzipierung, den Aufbau und die Begleitung von Hochschulgruppen der DPSG in Bayern zuständig.

Ursprünglich komme ich aus Regensburg und habe dort auch meine „Pfadfinderkarriere“ begonnen. In meinem Heimatstamm Geschwister Scholl habe ich alle vier Stufen durchlaufen und bin dann Pfadfinderleiterin geworden.

Meinen Bachelor in Sozialer Arbeit habe ich an der KSFH in Benediktbeuern gemacht. Für den Master bin ich dann nach Nürnberg an die TH gegangen.

Da ich als Studentin selbst in der Situation war, mich in meinem Heimatstamm, aufgrund der Distanz, nicht mehr engagieren zu können, mich aber gerne weiterhin bei der DPSG aktiv eingebracht hätte, liegt mir dieses Projekt sehr am Herzen. In der Einführung von DPSG Hochschulgruppen sehe ich ein großes Potenzial für den Verband.

Ich freue mich schon sehr auf diese Herausforderung und auch darauf, viele neue Leute kennen zu lernen.

 

Maria Jungwirth – Sekretärin

Maria kleinIm April 2012 habe ich die Sekretariatsstelle im DPSG-Büro in Passau übernommen. Ich wohne in Hauzenberg, bin verheiratet und habe bereits zwei erwachsene Kinder.

Von 1999 bis 2010 war ich im Kirchlichen Jugendbüro Hauzenberg tätig. Durch die Zusammenlegung der Jugendbüros wurde mein neuer Dienstort das Grundsatz-referat, BJA Passau. Da sich im Dözesanbüro eine personelle Veränderung ergab und ich meinen Stundenpensum gerne erhöhen wollte, habe ich mich für diese freie Stelle beworben, die ich letztendlich auch besetzen durfte.

Ich freue mich auf Euch und eine gute Zusammenarbeit und gehe den neuen Aufgaben, sowie den neuen Herausforderungen mit offenen Armen entgegen.

 

Judith Kögl – FSJ`lerin

Servus,

Ich heiße Judith Kögl, bin 18 Jahre alt und ich komme aus Vilshofen. In habe in diesem Jahr die Schule erfolgreich mit dem Abitur beendet. Da ich später mal im sozialen Bereich arbeiten möchte, mir aber noch nicht sicher bin, was ich genau studieren will, habe ich dazu entschlossen zuerst ein FSJ im DPSG Büro zu machen, da ich den Kontakt mit Kindern und Jugendlichen mag.

Bei den Pfadfindern bin ich seit ungefähr 11 Jahren mit dabei und ich fahre leidenschaftlich gerne mit auf diverse Lager. Andere Hobbies von mir sind zum Beispiel Musik hören und lesen.

Ich bin sehr gespannt, was auf mich so alles zukommt dieses Jahr und freue mich auf die sicherlich abwechslungsreiche und durchaus spannende Zeit bis Ende August 2018, aber ich weiß schon jetzt, dass es mir sehr gut gefallen wird.