Erster Stern rechts und dann immer der Nase nach – Peter Pan und seine Freunde treffen auf die Jupfis

Erschienen am 12. August 2017 in Allgemein

Simon Uhrmann

ist teil der Netzstecker und schreibt für FuF, Jupfis und Pfadis.

 

Da staunten die rund 80 Jupfis und Leiter nicht schlecht, als Peter Pan plötzlich am Morgen nach dem Frühstück versuchte, seinen Schatten zwischen ihnen zu fangen. Als sie merkten, dass er es nicht alleine schaffte, halfen sie ihm natürlich sofort. Nach einigem hin und her, kurz gefangen und schon wieder weg, gelang es Peter schließlich seinen Schatten wieder anzunähen – natürlich mit der Hilfe von Wendy.

Erst jetzt bemerkten Peter Pan, Wendy, Captain Hook, Tinker Bell, das Krokodil, einer der verlorenen Jungs, Tiger Lilli und die beiden Meerjungmänner, dass sie nicht mehr Teil ihrer Geschichte waren. Sie fielen aus dem Buch der Bücher, welches leider nicht mehr ganz heil war.

Dies hinderte unsere Figuren jedoch nicht daran, sich mit den Jupfis anzufreunden und diese mit Hilfe des Feenstaubs von Tinker Bell mit in das Nimmerland zu nehmen. Sie wollten ihnen das Land zeigen, in dem man NIEEEE erwachsen wird. Doch leider schwächte diese Reise Tinker Bell so sehr, dass die Kinder Kraftbringer sammeln mussten, damit die Fee wieder zu Kräften kommen konnte.

Voller Motivation und in sieben Gruppen zu je elf oder zwölf Personen eingeteilt, starteten sie zu den einzelnen Stationen. An diesen mussten sie gegen Captain Hook kämpfen, bei den Meerjungmännern über wackelige Felsen das Ufer erreichen, sich mit Kriegsbemalung bei den Indianern tarnen, sich ein Theaterstück ausdenken und vor Wendy aufführen, Hindernisse überwinden, um in das Versteck der verlorenen Jungs zu gelangen, schöne, lustige oder besondere Fotos mit Tinker Bell machen, mit Peter Pan Bogenschießen und die schrillenden Wecker des Krokodils ausstellen.

Für jede Station, die gemeistert wurde, bekamen sie Perlen. Außerdem wollte Tinker Bell unbedingt noch Gedichte und Blumensträuße.

Nachdem alle Stationen durchlaufen waren, gab es abends eine große Party mit den Wölflingen zusammen, auf der mit Cocktails und Musik gefeiert wurde.

In diesem Rahmen wurden nun auch die Ketten aus Perlen sowie die lyrischen Meisterwerke, die Geschenke und die lustigen Videos übergeben und vorgetragen.

Mit vereinten Kräften schafften es unsere fleißigen Jupfis, dass Tinker Bell wieder genug Feenstaub verstreuen konnte, damit alle aus dem Nimmerland zurück in den Gilwell Park reisen konnten.

Glücklich darüber, solche tollen Freunde gefunden zu haben, verabschiedeten sich die Figuren und kehrten zurück in das Buch der Bücher, in dem jeder die Abenteuer von Peter Pan und seinen Freunden nachlesen kann.

Für das Vorbereitungsteam und den Jupfi-AK

Leonhard Saller

[Auch zu finden im Rauchzeichen 03 / 2017 auf Seite 14 f. ]

Comments are closed.