Kuratentreffen in Passau großer Erfolg

Erschienen am 27. Januar 2016 in Bericht

Anna Lirsch

Anna Lirsch ist Bildungsreferentin im Diözesanbüro.

 

Foto Gruppe web

Kuraten der deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) beraten über die Theologie der Verbände

 

Wahr im Reden, verlässlich im Tun – so lautet ein Satz aus dem Pfadfindergebet der DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg). Diese Worte sind für die geistlichen Verbandsleitungen in der DPSG, den Kuraten, einer der Leitsätze des gemeinsamen Arbeitens mit ehrenamtlich tätigen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dass sich die Realitäten in denen die Kuraten arbeiten jedoch durchaus unterscheiden, sieht man beim Treffen der Diözesankuraten, das jedes Jahr in einer anderen deutschen Diözese stattfindet.

14 Diözesankuraten, der Bundeskurat Philipp Pulger, der Europakurat Werner Fierens und der Präses des Bundes der Deutschen katholischen Jugend Dirk Bingener waren dieses Mal der Einladung von Diözesankuratin Katharina Metzl gefolgt. Sie trafen sich für drei Tage im Haus der Jugend in Passau, um sich über die Theologie der Verbände auszutauschen und Methoden zu entwickeln, wie diese in der DPSG auch gelebt werden kann. Die Theologie der Verbände ist ein Papier des BDKJ, das sich damit auseinandersetzt wie Jugendverbände Orte von Kirche sein können, wie sie von Gott sprechen und wie sie andere Menschen in Gesellschaft und Kirche neugierig machen auf das Leben in einem katholischen Jugendverband.

Die Kuraten entwickelten Werkzeuge um das Thema allen Leiterinnen und Leitern zugänglich und verständlich zu machen. Diese Werkzeuge sollen in den nächsten Monaten veröffentlicht werden und sollen Pfadfinderinnen miteinander ins Gespräch über Verband, Identität und Spiritualität bringen. Für Dominik Schultheis , Diözesankurat im Diözesanverband Köln ist klar, dass die DPSG auf diesen Feldern einiges zu bieten hat , denn nach seinen Worten ist die Spiritualität der DPSG: „lebensnah, erlebnisstark und kreativ.

Neben dieser sehr intensiven Auseinandersetzung wurden auch Ideen zur bundesweiten Jahresaktion im Themenbereich „Spiritualität“ gesammelt und auch viel diskutiert. Ich schätze die Diskussion, den Austausch und die Meinungsbildung bei solchen Treffen, so Simon Schwamborn Diözesankurat in Paderborn.

Im nächsten Jahr wird das Treffen im Diözesanverband Limburg stattfinden.

Comments are closed.