FuF Aktivitäten 2013

Erschienen am 16. Juli 2014 in Bericht

Tim

Tim ist Sprecher der AG Netzstecker und steckt deshalb auch einen Haufen Beiträge ins Netz.

 

Es war einiges los bei unsererm Förderverein im vergangenen Jahr. Kaj. Fuchs berichtet von vielfältigen Aktivitäten, Förderungen und Veränderungen.

FuF Mitgliederversammlung 2013 am Domberg

Vorsitzender Thomas Silbernagl konnte wieder – inzwischen schon traditionell am ersten Adventswochenende – auf den Domberg einladen. Begleitet vom Bratenduft der Grillwürstel des Christkindlmarktes am Domplatz strebte man in den ersten Stock des ehemaligen Knabenseminars St. Valentin.

Wo zu früheren Zeiten die umsorgenden Schwestern und die „Hausgeister“ ihre Klausur hatten, trafen sich knapp zwanzig Mitglieder im freundlich-hellen Seminarraum der Medienzentrale, begrüßt von den Hausherren, dem Personalreferent der Diözese, unserem FuF Mitglied und ehemaligen Stammeskuraten Dompropst Hans Striedl, und dem Leiter der Medienzentrale, unserem FuF Ehrenvorsitzender Josef Duschl.

Sepp unterließ es selbstverständlich nicht, auf die Neuerwerbungen der Medienzentrale hinzuweisen und präsentierte am Ende der Versammlung zwei Kurzfilme aus dem reichhaltigen Angebot. Mit dem Dank an die Hausherren verband Thomas auch den Dank an die erschienenen Mitglieder und hieß ganz besonders die Seniorin der FuF willkommen, die ehemalige (erste!) Landesakela Hanni Fischer.

Fotos: K. Fuchs

Personelle Veränderungen

Ein herzlicher Willkommensbeifall galt auch der neuen Diözesankuratin Katharina Metzl, verbunden mit einem besonderen Dank an Dompropst Hans Striedl für seine Unterstützung.

Nachdem der bisherige Diözesanvorsitzende Matthias Schickinger nach Ablauf seiner Amtszeit nicht mehr kandidiert hatte und somit auch als zweiter FuF Vorsitzender ausgeschieden war, hatte Diözesanvorsitzende Vroni Koschany diese Stelle übernommen. Beide wurden ebenfalls mit großem Beifall bedacht.

Thomas sprach beiden sowie den MitarbeiterInnen des Diözesanbüros, an der Spitze mit Andrea Schmidt, seinen großen auch persönlichen Dank für die gute Zusammenarbeit aus. Matthias trat aber umgehend den FuF als Mitglied bei und unterstrich somit seinen Willen, dem Verein als Aktiver erhalten zu bleiben – „Herzlich willkommen!“

Totengedenken

Leider musste auch der Weggang einiger Mitglieder zur traurigen Kenntnis genommen werden. In einer Schweigeminute wurde den im Jahr verstorbenen Mitgliedern gedacht: unserem Ehrenmitglied, dem früheren Stammeskurat von St. Valentin (Passau) und Altbischof Franz Xaver Eder, ferner dem langjährigen Mitglied und früheren Stammesvorsitzenden von Aidenbach Horst Thau, der im Juli von uns gegangen war.

Einige Mitglieder hatten an der Beisetzung von Altbischof Franz Xaver im Dom teilgenommen; der Diözesanverband war mit dem Banner vertreten. Einen gemeinsamen Nachruf veröffentlichten Diözesanvorstand und Vereinsvorstand in der Passauer Neuen Presse. RIP

Josef-Paul-Demmler-Förderpreise 2013

Neben den allfälligen Regularien wie Entgegennahme von Jahresbericht und Kassenbericht sowie Entlastung des Vorstands und Jahresplanung billigte die Mitgliederversammlung die Vorschläge des Kuratoriums zur Vergabe der diesjährigen „Josef-Paul-Demmler-Förderpreise 2013“ (JPD-Förderpreise). Ausnahmsweise waren diese bereits eine Woche zuvor bei der Diözesanversammlung übergeben worden – nicht zuletzt wegen der diesmal sehr großen Anzahl der Preisträger.

Die Preise erhielten für beispielhaftes und herausragendes Engagement im Einzelnen folgende Stämme:

  • Fürstenstein-Nammering für ihre Fluthilfe in Niederaltaich
  • Frauenau für ihr Freizeitprogramm für und mit Senioren
  • Freyung für die Gestaltung eines Kräutergartens und eines Grillplatzes für das Berufsbildungszentrum Freyung
  • Grafenau für die Durchführung eines Second-Hand-Kleiderbasars
  • Grubweg für die Fluthilfe in Passau
  • Neuötting für die Gestaltung es „Ortes der Besinnung“ am Friedhofsgelände
  • Pfarrkirchen für ihre Fluthilfe in Deggendorf
  • Vilshofen für den Bau mobiler Spielgeräte im Asylbewerberheim
  • Winhöring für ihre Ramadama-Umweltaktion

Einen Sonderpreis für neun Jahre hervorragendes Engagement auf Diözesanebene – u.a. Diözesanreferentin Wölflingsstufe – ging an Lisa Schrack.

Weitere Förderungen

Folgende Maßnahmen und Aktivitäten konnten überdies gefördert werden:

  • Zehn erfolgreiche neue Woodbadge-TrägerInnen
  • Stammesjubiläum Pocking
  • Stammesjubiläum Grafenau
  • Rumänien-Projekt des Stammes Grafenau

Einschließlich der JPD-Förderpreise konnten somit im Berichtsjahr insgesamt 2.350 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Vorzeitiger Rücktritt

Thomas Silbernagl gab – für die meisten schon überraschend – bekannt, dass er nach fünf Amtszeiten und damit insgesamt 15 Jahren als Vorsitzender bei den im Herbst 2014 fälligen Wahlen nicht mehr kandidieren wird. Er möchte auch im Blick auf eine Einarbeitungsmöglichkeit noch vor Ende der Amtszeit zum 1. Mai deshalb sein Amt vorzeitig niederlegen.

Dompropst Hans Striedl übergab Thomas als spontanes Zeichen des Dankes, auch seitens der Diözese, die Festschrift, die anlässlich des Abschieds von Bischof Schraml erschienen war.

Vorzeitige Neuwahlen am 10. Mai 2014

Die Versammlung einigte sich, am 10. Mai 2014 im Zusammenhang mit der Gedenkfeier für Josef-Paul Demmler in Eichendorf die Neuwahlen für den Vorstand und den erweiterten Vorstand in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung durchzuführen.

Kaj. Fuchs, 08.04.14

Comments are closed.